Loslegen wäre gut! „Warum mache ich es nicht einfach?“

mein-leben-verändern-es-endlich-tun-meinen-traum-wagen-ayn-rand-zitate-glücklichsein-glück

Am Anfang jedes Erfolgs steht… das Loslegen. Dieser Satz hier inspiriert mich immer wieder, denn er erinnert mich mit aller Klarheit, dass

wir zu oft darauf warten, dass uns jemand die offizielle oder unoffizielle Erlaubnis gibt, etwas zu tun.

Dann tun wir uns schwer damit, mit etwas, das wir wirklich tun wollen, loszulegen.

In Wahrheit brauchen wir diese Erlaubnis von außen in den allerallermeisten Fällen nicht und wir sind viel freier in unserem Leben, wenn wir uns selbst diese Erlaubnis erteilen.

Eine der wirksamsten Veränderungen in meinem Leben, die ich in den letzten Jahren eingeführt habe, ist genau das:

Ich warte nicht mehr länger auf Erlaubnis.

Ich warte nicht länger darauf, dass jemand findet, ich sollte ein Buch schreiben – nein, ich tu es eben. Und zwar…weil ich das will.

Ich warte nicht länger darauf, dass mir jemand Erlaubnis gibt, für ihn oder seinen Verlag zu schreiben, nein, ich gründe den Verlag und lade andere ein, dafür zu schreiben.

Kannst Du Dir auch nur ansatzweise vorstellen, wie viel das im Hinblick auf Deine Träume im Leben verändern kann, wenn Du nicht mehr länger auf eine ominöse Erlaubnis, Zusage, Kopfnicken wartest, sondern selbst loslegst!?

Und zwar warum?….

Weil Du es willst!

Natürlich bin auch ich nicht jeden Tag super-mutig oder lässig unterwegs – und dann erledigt dieses Zitat für mich den Job eines guten Coaches – mich an diese so wichtige Veränderung zu erinnern.

Warte nicht länger darauf, bis jemand sagt, dass Du gut bist oder talentiert in dem, was Du tun willst. Tu es einfach. Leg‘ los.

Wer bitte soll Dich hindern?

Glaub‘ Deinen Zweifeln nicht länger, sondern glaub‘ der kleinen Stimme in Dir, die sagt:

„Das könnte was für mich sein. Ich glaube, das hat etwas mit mir zu tun. Ich spüre, dass könnte ich werden. So könnte ich mal sein.“

Gib‘ Dir heute und hier selbst Erlaubnis.

Wenn Du es schriftlich und offiziell brauchst, dann mach es so:

Schriftlich.

Offiziell.

Hol‘ Dir Papier, Füller und meinetwegen einen offiziell aussehenden Stempel und stell‘ sie Dir aus:

Die Erlaubnis, loszulegen.

Stell‘ Dir Deine höchstpersönliche Erlaubnis auf den Schreibtisch und

Leg los.

'Die Frage ist nicht, wer mir das erlaubt hat. Die Frage ist: Wer soll mich daran hindern, es zu tun?' Ayn Rand Klick um zu Tweeten

Ich hoffe sehr, diese Anregung kann auch Dir helfen, die selbstzerfleischende Frage „Warum mache ich es nicht einfach? ? ? ?“ endlich mit einem

„He, hallo!? Wieso…. bin doch schon längst dabei!“

zu beantworten! 🙂

Kristin Reinbach

Kristin ist Gründerin des Clubs. Sie testet und entwickelt Inspirationen und Tools für Dein Selbst-Coaching für Dich und teilt als Autorin viele erprobte Tipps. Als langjährige Expertin in Sachen Marketing leitet sie außerdem die Boutique Agentur Overw8, die mit Web-Design, Branding & Marketing-Systemen v.a. mittelständische und kleine Unternehmen, Startups & Professionals bei ihren Plänen unterstützt. In ihrem persönlichen Blog teilt sie u.a. Ergebnisse ihrer Lebens-Experimente.