Maya Angelou: 7 zeitlose Zitate voller Lebensmut

Maya Angelou, inspirierend, zitate, motivierend, macht mut, The Lifpereneurs' Club, zeitlos

Maya Angelou ist vor allem in den USA als große Inspiration bekannt – mit einem Lebenslauf, der von Oben bis Unten und von Links bis Rechts alles zu enthalten scheint, wahrlich kein Wunder!

Was ich an der Poetin, Professorin & Nichtsdestotrotz-Idealistin so mag: Im Gegensatz zu den üblichen ‚Motivationstrainern‘ & Co. ging es ihr nie um die Idee, dass das Leben eine einzige rosa Seifenblase sein müsste, während der man durchgängig breit lächelnd in den Sonnenuntergang reitet. 😉

Deswegen war es spätestens anlässlich ihres Todestags letztes Jahr an der Zeit, hier eine Auswahl richtig guter Zitate von ihr zu posten. Alle Zitate habe ich übrigens für Dich direkt ‚frisch‘ aus dem Englischen übersetzt und zumindest versucht, die Kraft ihrer Worte zu erhalten.

Ich hoffe, Du hast Spaß dran – wie wir beide ja an ihrem Beispiel sehen, bedeutet, ein inspirierendes Leben zu leben, andere auch über den eigenen Tod hinaus inspirieren zu können – schön, oder?

7 zeitlose Zitate voller Lebensmut:

Wie sie uns helfen können, unser Leben glücklicher zu leben

Ok, legen wir los – mit dem Thema ‚Erfolg‘:

„Erfolgreich zu sein bedeutet, Dich zu mögen, zu mögen, was Du tust und zu mögen, wie Du es tust.“

Das ist so ein Zitat, das man so schnell abnickt (logisch! ;)) – und es lebt sich doch so schwer danach.

Aus eigener Erfahrung weiss ich das, denn schon mehrfach habe ich Dinge getan, die vielleicht nicht mörder-großartig waren, aber direkt zu finanziellen und/oder sichtbarem beruflichen Erfolg geführt haben. Dafür kriegst Du schnell viel Anerkennung und die meisten von uns – und ich bekenne offen, ich gehöre dazu – sind so gut ‚abgerichtet‘, dass wir dann selbst denken: „Oh, ich kriege so viel Anerkennung, also muss das, was ich hier tue wohl offensichtlich toll sein.“

Bis man dann merkt – wie auch ich –

dass das nicht notwendigerweise das ist, was ICH wirklich tun will.

Dieses Zitat ist in gewisser Weise die Kurzfassung meines Arbeitspakets im Leben seit ca. 6 Jahren. 😉

Ich werde besser, aber ich bin weiter dran! Falls Du auch am Überlegen bist, dieses Zitat wirklich als Inspiration in Dein Leben zu holen, beglückwünsche ich Dich und möchte Dich ermutigen, Dir selbst dafür Zeit und Geduld mit Dir selbst zuzugestehen.

„Ich habe gelernt, dass man sehr viel über einen anderen Menschen erfährt, wenn man sieht, wie er mit diesen drei Punkten umgeht: Ein verregneter Tag, verlorenes Gepäck, verhedderte Lichterketten für den Weihnachtsbaum.“

inspirierend, motivierend, Zitate, schlechte Tage, Maya Angelou, Kristin Reinbach, The Lifepreneurs' Club, Ha! Wie gehaltvoll kann ein Satz werden? Warst Du schon mal mit einer Kollegin auf einer Urlaubsreise – auch nur für ein Wochenende? Wieviel hast Du über Euch beide gelernt – bereits schon bei der Vorbereitung der Reise… Und dann, stell Dir vor, wenn wirklich was schief läuft – und das Gepäck ist verloren gegangen…!?

Der Umgang damit sagt sehr viel darüber, wie sehr wir an unserer Kleidung/äußeren Erscheinung hängen, wie leicht oder schwer uns loslassen fällt, wie gut wir mit einer unerwarteteten Situation umgehen können.

Der verregnete Tag – was machst Du damit?

Freust Du Dich leise, weil es endlich mal wieder einen gemütlichen Sonntag mit Deinem dicken Buch im Bett bedeutet, weil Du Deine Ruhe haben wirst, weil Du es gemütlich findest…?

'Du selbst bist genug. Du musst niemandem etwas beweisen.' - Maya Angelou Klick um zu Tweeten

Nochmal für ganz Eilige:

Du.

bist.

genug. 🙂

Mehr als genug, um geschätzt, geliebt, respektiert zu werden.

Auch ohne die erste oder fünfte Million, die sieben wohlerzogenen Kinder, die Spitzen-Figur.

Du bist es wert, geliebt zu werden, ohne dafür etwas zu leisten.

Das ist eine machtvolle Aussage in einer Zeit, in der nach wie vor viele Männer den beruflichen Leistungserbringer darstellen müssen – und sonst geschieden werden.

Das ist eine machtvolle Aussage in einer Zeit, in der wir Frauen uns nach wie vor schwer tun, unsere individuelle Wahl aus Beruf und/oder Familie ohne Selbstzweifel zu leben.

Dieser Spruch ist also eine besonders gute Wahl für den Spruch im Geldbeutel oder am Schreibtisch für alle, die ahnen, dass sie sich selbst zu viel Leistungsdruck machen – oder sich gegen Leistungsdruck von außen abgrenzen wollen.

„Ich habe damals getan was ich konnte. Jetzt kann ich mehr und mache es eben besser.“

Ärgerst Du Dich auch manchmal darüber, dass Du heute findest, in der Vergangenheit eine schlechte Entscheidung getroffen zu haben, zu anderen Menschen nicht nett genug – oder vielleicht zu großzügig – gewesen zu sein?

Dieses Zitat von Maya Angelou erinnert uns in aller Bodenständigkeit daran, dass wir alle nur tun, was wir können. Es heißt:

Verzeih Dir selbst Deine Nicht-Perfektion von Gestern.

Verzeih‘ sie auch anderen.

Ein sehr befreiendes Zitat, oder? Denn Schuldgefühle bringen keinen weiter, hindern uns schlechtestensfalls daran, es wirklich morgen besser zu machen. Sich einfach wenigstens bemühen, Tag für Tag ein bisschen mehr zu können und etwas besser zu machen. Und sich selbst in Frieden zu lassen mit dem, was gestern war.

„Das Leben ist ein einziges Abenteuer – und je schneller wir das merken, umso schneller können wir Leben als eine Kunst begreifen.“

Heute und hier in Deutschland sind wir SO auf Sicherheit bedacht, dass wir uns am liebsten noch die Wettervorhersage für das nächste Wochenende versichern lassen würden.

Das Leben hat glatt und geregelt und organisiert zu verlaufen. Alles andere stört nur dabei.

Maya Angelou erinnert uns mit diesem Zitat daran, dass das keine geeignete Erwartungshaltung ist, um ein erfülltes Leben zu leben.

Und sie hat so recht!

Mein Leben ist, seitdem ich angefangen hatte, es aktiver zu gestalten, es mutiger zu leben, wirklich deutlich anstrengender: Was habe ich schon geflucht und mir die Haare gerauft! Doch dann gibt es die Momente, wie den, wo ich atemlos und quicklebendig hinter dem verschneiten Bergbach stand, in den ich mit meinen Ski hineingeraten war.

JA – EIN ABENTEUER!

DAS IST LEBEN!

„Deine Kreativität kannst Du nie aufbrauchen. Je mehr Du sie benutzt, desto kreativer bist Du.“

Kreativität und das gute Gefühl, erfüllt zu leben, die beiden hängen viel enger zusammen, als ich selbst vor Jahren vermutet hätte.

Entgegen allgemeiner Meinung bin ich außerdem fest überzeugt, dass wir Menschen alle kreativ sind – nur auf viel mehr und viel unterschiedlichere Arten als wir meistens zulassen.

Wir Menschen haben das fabelhafte Privileg, uns etwas ganz Neues ausdenken zu können und es auch sichtbar, erlebbar, zur Realität zu machen!

Wenn Du Dich noch nicht so recht an kreative Tätigkeiten rantraust, dann gib‘ Dir wenigstens die Freiheit, Dich neu auszuprobieren. Das kann Kochen, Schreiben, Schreinern, alles Mögliche sein – Du wirst es merken, wenn sich etwas IM TUN gut anfühlt. Sobald Du öfter kreativ BIST, wette ich, wirst Du den zweiten Satz auch erleben. 🙂

„Nichts ist bemitleidenswerter als ein junger Mensch, der zynisch ist, denn er hat sich vom Nichts-Wisser zum An-Nichts-Glauber entwickelt.“

Der gilt bestimmt auch noch über 30, 40, 50, 70, 90 – oder?

Tatsächlich ist es mit dem Älterwerden wahrscheinlich deswegen schwieriger, an gute Dinge im Leben zu glauben, weil wir mehr erlebt haben – und auch mehr Negatives erlebt haben. Der Gag im Leben besteht ja darin, DENNOCH nicht vom Glauben abzufallen.

Immer vom Schlechten auszugehen, das wäre ja SO einfach und bequem, oder?

Dann hat ja die eigene Anstrengung zum Guten hin ja eh keinen Wert, nicht wahr? 😉

Ohne Frage: Ich war da auch schon ganz nah an dunkelgrauem, sich selbst super-findenden Zynismus dran.

Z.B. in Arbeitsumfeldern, in denen sich Menschen einen Sport daraus gemacht haben, andere klein zu machen. Damals habe ich mir überlegt: „Naja, jetzt kann ich mich zurücklehnen und nichts tun, ‚weil es ja eh keinen Wert hat‘ oder wenigstens versuchen, dafür zu sorgen, dass der ein oder andere wieder mehr Selbstewußtsein hat.“

Ich muss bei diesem Zitat auch an Viktor Frankl denken, den österreichisch-jüdischen Professor und Quasi-Erfinder der positiven Psychologie, der als KZ-Überlebender wahrlich viel Schlimmes gesehen und erlebt hat und ERST RECHT der Meinung war, wir könnten uns nicht darauf ausruhen, deswegen die Welt und das Leben schlecht zu finden. Er hat mit seinem Wissen, seinem Glauben an einen Lebenssinn wahrscheinlich Tausende von Menschen weltweit vor dem Zynismus bewahrt.

DAVOR habe ich größten Respekt.

Mehr wissen, mehr erleben und erst recht glauben, dass wir selbst etwas beitragen, verändern können, das ist ein gutes Ziel in sich, oder?

Jetzt aber zu Dir und Deinen Gedanken, Tipps und Erfahrungen:

  • welches dieser Zitate spricht Dich heute für Dein Leben am meisten an – und warum?
  • welches davon willst Du etwas mehr in Deinem Leben leben – und wie?
  • kennst Du weitere Zitate von Maya Angelou – und möchtest sie hier teilen?
  • welche weiteren Gedanken, Tipps und Erfahrungen hast Du zu diesen Zitaten von Maya Angelou?

Du willst mehr über Maya Angelou wissen?

Hier zum Einstieg für Dich die Links a) zur deutschen Wikipedia-Seite zu Maya Angelou und b) zur englischsprachigen Version.

[Bildquelle: War nicht zuverlässig zu klären – vermutlich www.mayaangelou.com/ – gerne werden Korrekturen übernommen!]

Kristin Reinbach

Kristin ist Gründerin des Clubs. Sie testet und entwickelt Inspirationen und Tools für Dein Selbst-Coaching für Dich und teilt als Autorin viele erprobte Tipps. Als langjährige Expertin in Sachen Marketing leitet sie außerdem die Boutique Agentur Overw8, die mit Web-Design, Branding & Marketing-Systemen v.a. mittelständische und kleine Unternehmen, Startups & Professionals bei ihren Plänen unterstützt. In ihrem persönlichen Blog teilt sie u.a. Ergebnisse ihrer Lebens-Experimente.